Schon einmal von der Tomatis-Methode gehört ?

Die Tomatis-Methode zielt auf die Umschulung eines geschädigten Gehörs ab. Dr.Tomatis war überzeugt, „dass Gehirn und Psyche durch  Mozart satt und durch ausreichende  Schallenergie  über natürliche Balance  zurückgewinnen und sich selbst heilen können“ (Chutkow  1994:215). Die Folgen der Behandlung mit gefilterter Mozartmusik über einen längeren Zeitraum hinweg sind: Veränderungen im der Schlaf- und Essverhalten, eine verbesserte Körperhaltung,  ein größeres Energiepotential, eine bessere Sprech- und Erinnerungsfähigkeit.

 

Das Tomatis-Hörtraining wird angewendet:

  • zur Förderung von Aufmerksamkeit und Konzentration

  • zur Verbesserung des Hörens z.B. bei Schwerhörigkeit und Ohrgeräuschen

  • zur Optimierung der Stimme bei Berufsgruppen, wie z.B. Sänger, Lehrer, Schauspieler, deren Hauptwerkzeug die Stimme ist

  • bei Autismus, Entwicklungs- und Verhaltensstörungen

  • zur Förderung der sensorischen Integration, Unterstützung der Rehabilitation nach neurologischen Erkrankungen

  • zur Förderung der Hörverarbeitung bei Fehlhörigkeit und auditiven Wahrnehmungsstörungen

  • zur Unterstützung der Sprachentwicklung

  • zur Unterstützung beim Erlernen von Fremdsprachen

  • zur Regeneration bei Stressbelastung und Erschöpfung

  • zur Steigerung der Kommunikationsfähigkeit

 

 


 

Weitere Informationen über Tomatis finden Sie unter Tomatis.com